Am 1. Mai 2017 wurde der neue Maibaum von seinem geheimen Lagerplatz in der extra dafür eingerichteten Hochsicherheitszone in einem kleinen Festzug zum Gemeindeamt gebracht. Dort warteten trotz des zweifelhaften Wetters schon viele Zuschauer, die sich dieses nur alle fünf bis sechs Jahre stattfindende Spektakel nicht entgehen lassen wollten. Nach dem Aufstellen des Baumes spielte die Musik noch ein wenig auf und der Trachtenverein bot einige Tänze dar, darunter - was würde bei dieser Veranstaltung besser passen - auch der Bandltanz, der mit höchster Präzision absolut knotenfrei absolviert wurde. Leider konnte die Veranstaltung nicht so lange wie geplant dauern, da es zwischendurch immer wieder nieselte und ziemlich kalt war.