Am Sonntag, den 18. Oktober 2015 gaben das Bezirksjugendorchester unter der Leitung von Stephan Gehring und Berlin Concert Brass unter der Leitung von David Rodeschini ein Benefizkonzert zugunsten der Kartei der Not. Ein interessanter Kontrast entstand, als auf den differenzierten Blasorchesterklang des Bezirksjugendorchesters im ersten Konzertteil der wuchtige Blechbläser-Sound der Brassband im zweiten Teil folgte. Da im Allgäu die Brassband-Scene noch nicht so ausgeprägt ist, waren die Ausführungen des Moderators über den Hintergrund und die Entstehung der Brassbands eine interessante Beigabe. Wussten Sie, dass Brassbands ursprünglich als Werkskapellen englischer Kohle-Minen gegründet wurden, um durch die intensive Atmung beim Spielen den bergbautypischen Atemwegserkrankungen entgegen zu wirken? Diese intensive Atmung bekamen die Zuhörer dann auch zu hören und manchmal hätte man sich doch fast die eine oder andere zarte Holzbläser-Passage zwischen den wuchtigen Blechbläserklängen gewünscht. Warum Sie das hier auf der Seite der Trachtenkapelle lesen? Weil unsere Oboistin Daniela Hornig und unsere Klarinettistin Julia Kohler beim Bezirksjugendorchester musizierten.