StaendchenHiemerAm 9. Februar spielten wir für unseren ehemaligen Schlagwerker Franz Hiemer ein Ständchen zu seinem 60. Geburtstag. Franz war viele Jahre nicht nur musikalisch in der Trachtenkapelle engagiert sondern quasi auch unser "Vereinskoch". Wann immer Festivitäten anstanden, übernahm er die Leitung und Organisation der Küche und verköstigte die Gäste.

Leider hat er im Jahr 2013 beschlossen, seine musikalische Laufbahn zu beenden, hat uns aber versprochen, dass er weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen wird, wenn wir kulinarische Hilfe benötigen.

Franz kann man als "Bilderbuch-Musikkollegen" bezeichnen: Er war immer zuverlässig und setzte sich immer für die Sache der Trachtenkapelle ein.

Lieber Franz, wir danken dir herzlich für dein Engagement in der Vergangenheit und auch deine zukünftige Unterstützung und wünschen dir noch viele Jahre bei guter Gesundheit und viel Freude als Zuhörer bei unseren Auftritten.

Im Bild sieht man Vorstand Manfred Hornig beim Überbringen der Glückwünsche der Trachtenkapelle.

Am 4. Januar 2014 durften wir unserem langjährigen Mitglied und jetzigen Ehrenmitglied Adolf Fleschhut ein Ständchen zu seinem 80. Geburtstag bringen. Damit möchten wir uns nicht nur bei ihm für seine langjährige Treue zur Westendorfer Trachtenkapelle bedanken, sondern ihm auch Glück und Gesundheit für die Zukunft wünschen.

Adolf spielte von 1946 bis 1996 in der Trachtenkapelle und war immer ein treuer Musikkollege, der bei allen sehr beliebt war. Dass er schon immer auch Tanzmusik in kleinen Besetzungen, z. B. bei der Tanzkapelle "Allegro", gemacht hat und dort, sowie auch als Es-Klarinettist in der Trachtenkapelle immer alleine auf seiner Stimme musizierte, merkte man Adolf an: Er war immer ein routinierter, sicherer und zuverlässiger Musiker, den kein Solopart aus der Ruhe bringen konnte.

Seit den 70er Jahren, als die Westendorfer Tanzlmusik gegründet wurde, war Adolf als Es-Klarinettist dabei und selbst nachdem er 1996 in der Gesamtkapelle aufhörte, spielte er weiter in der Tanzlmusik mit. Ebenso hielt er der Gennachblos'n noch viele Jahre die Treue.

Uns ist bewusst, dass wir seinen Verdienst um die Westendorfer Trachtenkapelle mit unserem Ständchen nicht aufwiegen, sondern mit den Stücken der Trachtenkapelle und der Tanzlmusik nur für die vielen Jahre seiner Unterstützung danke sagen können.

Lieber Adolf, vielen Dank für deine Treue zur Trachtenkapelle und alles Gute für die kommenden Jahre!

80er adolf fleschhut

Am Nachmittag des Neujahrstages marschierten wir durchs Dorf, um allen Westendorfern ein gutes neues Jahr zu wünschen. Wie jedes Jahr wurden wir von der Westendorfer Bevölkerung mit Getränken, einem Imbiss und vielen Spenden bedacht.

Ein besonderer Neujahrsgruß galt natürlich unserem Ehrendirigenten Georg Fleschhut, den Ehrenmitgliedern Josef Fischer, Adolf Fleschhut, Erwin Lieb, Johann und Reinhold Köpfle, Georg Rogg und Bürgermeister Erich Negle.

Wir freuen uns über die Großzügigkeit unserer Gönner und bedanken uns recht herzlich für die Unterstützung, die wir für die Jugendausbildung gut gebrauchen können und dafür "gewinnbringend" investieren werden. Allen Bürgern von Westendorf, die wir an Neujahr nicht angetroffen haben, wünschen wir alles Gute, Glück und Gesundheit im neuen Jahr.

Neujahrswünsche für die Ehrenmitglieder Josef Fischer (links), Johann und Reinhold Köpfle (Mitte) und Ehrendirigent Georg Fleschhut (rechts).

2013 neujahr 1 2013 neujahr 2 2013 neujahr 3

Wie immer am ersten Weihnachtsfeiertag konzertierten wir im Bürgerhaus Alpenblick. Auf diesen Konzertabend haben alle Musikerinnen und Musiker der Trachtenkapelle unter Klaus Reggels Leitung wochenlang geprobt und waren deshalb bestens vorbereitet. Nach der Bregrüßung durch Vorstand Manfred Hornig legten wir los und zeigten dem Publikum was in der Trachtenkapelle steckt. Klaus Reggel spannte mit seiner Stückauswahl einen weiten Bogen, sodass mit Sicherheit für jeden Zuhörer was dabei war. Für detailierte Angaben zum Konzertprogramm sehen Sie sich bitte den Programm-Flyer an. Das nach der Brin-Polka gespielte "Träumerei", das als Überraschungsstück nicht auf dem Programm stand, verfehlte seinen Zweck nicht: Etliche Zuhörer im Publikum suchten es vergeblich auf dem Programmzettel. Obwohl es nach dem offiziellen Schlussstück bereits nach halb elf war, entließ das Publikum uns erst nach den zwei Zugaben "Galopp" aus der "First Suite for Band" von Alfred Reed und dem "Radezky-Marsch" von Johann Strauß in den wohlverdienten Feierabend.

Etliche Jungmusiker waren das erste Mal beim Konzert mit auf der Bühne und konnten vor der Pause von Bezirksjugendleiterin Stefanie Schleifer Urkunde und Anstecknadel für die bestandene D2-Bläserprüfung in Empfang nehmen:

  • Isabel Adler (Klarinette)
  • Sophia Einsle (Waldhorn)
  • Verena Haug (Klarinette)
  • Miriam Hornig (Bariton)
  • Susanne Hornig (Klarinette)
  • Markus Kohler (Trompete)
  • Rebecca Lieb (Klarinette)
  • Bettina Ritzel (Klarinette)
  • Theresa Wind (Horn)

Ehrung für 25-jährige Mitgliedschaft

Folgende Musiker wurden von Bezirksschatzmeister Herbert Hofer für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt:

  • Posaunist Thomas Köpfle
  • Trompeter Andreas Kohler
  • Flügelhornist Armin Ritzel
  • Flügelhornist Stefan Schweiger

2013 konzert ehrung

Bewegen Sie den Mauszeiger ins Bild, um die Nummerierung zu sehen:

1) Klaus Reggel, 2) Isabel Adler, 3) Thomas Köpfle, 4) Stefan Schweiger, 5) Sophia Einsle, 6) Andreas Kohler, 7) Theresa Wind, 8) Markus Kohler, 9) Rebecca Lieb, 10) Manfred Hornig, 11) Armin Ritzel, 12) Bettina Ritzel, 13) Herbert Hofer, 14) Verena Haug, 15) Miriam Hornig, 16) Susanne Hornig, 17) Stefanie Schleifer

Vorstand Manfred Hornig dankte den Jungmusikern und den "1/4-Jahrhundertern" und freut sich zusammen mit der ganzen Trachtenkapelle auf viele weitere Jahre des gemeinsamen Musizierens.

Ein herzlicher Dank gilt auch unseren Aushilfen, der Fagottistin Angela Pfanzelt aus Rettenbach, der Pianistin Tatjana Stechele aus Irpisdorf, dem Schlagzeuger Jakob Heinle aus Irsee und dem Mundharmonikaspieler Hans Seltmann, außerdem dem Conférencier Jürgen Matuschak, sowie den Sponsoren für ihre Unterstützung.

Folgende Downloads stehen für Sie zur Verfügung:

Folgende Sponsoren haben das diesjährige Konzert der Trachtenkapelle unterstützt:

2013 konzertsp adler


2013 konzertsp hohler


2013 konzertsp gruenerbaum

2013 konzertsp hornig

2013 konzertsp roessle
2013 konzertsp wachter
2013 konzertsp raiba
2013 konzertsp bk
2013 konzertsp wind
2013 konzertsp matuschak

Am 3. November 2013 wurde der Neubau am Bürgerhaus Alpenblick offiziell seiner Bestimmung übergeben. Pfarrer Günther Neuner weihte die Räumlichkeiten und anschließend hatten die Besucher Gelegenheit zu einer Besichtigungstour durchs Haus.

Im Kellergeschoß konnte man seine Treffsicherheit mit dem Lichtgewehr bei den Schützenvereinen aus Dösingen und Westendorf testen oder den Ringern des TSV beim Schau-Training und Schaukämpfen zusehen. Im Erdgeschoß bot der Liederkreis Westendorf Gelegenheit eine öffentliche Chorprobe zu besichtigen oder nach Lust und Laune gleich selbst daran teilzunehmen und sich von der pfiffigen aber dennoch zielorientierten Probenarbeit ein Bild zu machen. Der Trachtenverein lud die Besucher zum Volkstanz ein und zeigte so auf, dass die Standard-Volkstänze wie beispielsweise ein "Boarischer" von Jedermann, der auch sonst gerne tanzt, kinderleicht ausgeführt werden können und keines Expertenwissens oder -könnens bedürfen. Eine kleine Besetzung der Trachtenkapelle spielte zur Unterhaltung auf und die Wirtin des Bürgerhauses Alpenblick war im Musikerraum der Trachtenkapelle für die Bewirtung der Gäste zuständig.

Sollten Sie an diesem Tag Lust bekommen haben, selbst eine Vereinsaktivität aufzugreifen, kontaktieren Sie doch einfach die Verantwortlichen der Vereine oder kommen Sie auf eine der Proben bzw. zu einer der Übungseinheiten. Unter Kontakte finden Sie die Ansprechpartner der Trachtenkapelle. Für Kontakt zu den anderen Vereinen erkundigen Sie sich bitte auf deren Internetseiten nach den jeweiligen Ansprechpartnern:

tag der offenen tuer