Zum Kirchenkonzert lud die Trachtenkapelle am 13. April 2014 in die Westendorfer Pfarrkirche St. Michael. Nicht nur für dirigent Klaus Reggel war dieser Auftritt das erste Kirchenkonzert mit der Trachtenkapelle, auch der Liederkreis war erstmals mit der neuen Chorleiterin Sandra Miller beim Kirchenkonzert dabei.

margit50Seiner Frau Margit konnte unser Vorstand Manfred Hornig heuer ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk machen: Zu ihrem 50. waren alle seine Musikerinnen und Musiker angerückt, um Margit ein Geburtstagsständchen zu spielen.

Das Ganze sollte natürlich eine Überraschung werden und die gelang vortrefflich: Seiner Frau hatte er, als er zusammen mit Tochter Mirjam in Tracht und mit Instrumenten das Haus verließ, erzählt, dass sie zu einem Ständchen Richtung Unterdorf müssten. Die anderen Musiker/innen hatte er gebeten, ganz leise vor dem Haus alles herzurichten.

Später erzählte Margit, dass sie sich zuerst dachte: "heute hört man die Musik aber guat rauf aus'm Unterdorf...", bevor sie merkte, dass der musikalische Geburtstagsgruß ihr galt und die Musik direkt vor ihrer Haustür spielt. So konnten wir sie doch mit den ersten paar Takten herauslocken und ihr unsere Glückwünsche überbringen.

Liebe Margit, wir wünschen dir zum Geburtstag alles Gute und für deine Tätigkeit als "Vorstands-Frau" immer viel Geduld. Vielen Dank für deine Unterstützung in der Vergangenheit und in der Zukunft! Wir wissen, dass wir auf dich zählen können.

Im Bild: Sichtlich überrascht nimmt Margit die Glückwünsche der Trachtenkapelle entgegen.

StaendchenHiemerAm 9. Februar spielten wir für unseren ehemaligen Schlagwerker Franz Hiemer ein Ständchen zu seinem 60. Geburtstag. Franz war viele Jahre nicht nur musikalisch in der Trachtenkapelle engagiert sondern quasi auch unser "Vereinskoch". Wann immer Festivitäten anstanden, übernahm er die Leitung und Organisation der Küche und verköstigte die Gäste.

Leider hat er im Jahr 2013 beschlossen, seine musikalische Laufbahn zu beenden, hat uns aber versprochen, dass er weiterhin mit Rat und Tat zur Seite stehen wird, wenn wir kulinarische Hilfe benötigen.

Franz kann man als "Bilderbuch-Musikkollegen" bezeichnen: Er war immer zuverlässig und setzte sich immer für die Sache der Trachtenkapelle ein.

Lieber Franz, wir danken dir herzlich für dein Engagement in der Vergangenheit und auch deine zukünftige Unterstützung und wünschen dir noch viele Jahre bei guter Gesundheit und viel Freude als Zuhörer bei unseren Auftritten.

Im Bild sieht man Vorstand Manfred Hornig beim Überbringen der Glückwünsche der Trachtenkapelle.

Am 4. Januar 2014 durften wir unserem langjährigen Mitglied und jetzigen Ehrenmitglied Adolf Fleschhut ein Ständchen zu seinem 80. Geburtstag bringen. Damit möchten wir uns nicht nur bei ihm für seine langjährige Treue zur Westendorfer Trachtenkapelle bedanken, sondern ihm auch Glück und Gesundheit für die Zukunft wünschen.

Adolf spielte von 1946 bis 1996 in der Trachtenkapelle und war immer ein treuer Musikkollege, der bei allen sehr beliebt war. Dass er schon immer auch Tanzmusik in kleinen Besetzungen, z. B. bei der Tanzkapelle "Allegro", gemacht hat und dort, sowie auch als Es-Klarinettist in der Trachtenkapelle immer alleine auf seiner Stimme musizierte, merkte man Adolf an: Er war immer ein routinierter, sicherer und zuverlässiger Musiker, den kein Solopart aus der Ruhe bringen konnte.

Seit den 70er Jahren, als die Westendorfer Tanzlmusik gegründet wurde, war Adolf als Es-Klarinettist dabei und selbst nachdem er 1996 in der Gesamtkapelle aufhörte, spielte er weiter in der Tanzlmusik mit. Ebenso hielt er der Gennachblos'n noch viele Jahre die Treue.

Uns ist bewusst, dass wir seinen Verdienst um die Westendorfer Trachtenkapelle mit unserem Ständchen nicht aufwiegen, sondern mit den Stücken der Trachtenkapelle und der Tanzlmusik nur für die vielen Jahre seiner Unterstützung danke sagen können.

Lieber Adolf, vielen Dank für deine Treue zur Trachtenkapelle und alles Gute für die kommenden Jahre!

80er adolf fleschhut

Am Nachmittag des Neujahrstages marschierten wir durchs Dorf, um allen Westendorfern ein gutes neues Jahr zu wünschen. Wie jedes Jahr wurden wir von der Westendorfer Bevölkerung mit Getränken, einem Imbiss und vielen Spenden bedacht.

Ein besonderer Neujahrsgruß galt natürlich unserem Ehrendirigenten Georg Fleschhut, den Ehrenmitgliedern Josef Fischer, Adolf Fleschhut, Erwin Lieb, Johann und Reinhold Köpfle, Georg Rogg und Bürgermeister Erich Negle.

Wir freuen uns über die Großzügigkeit unserer Gönner und bedanken uns recht herzlich für die Unterstützung, die wir für die Jugendausbildung gut gebrauchen können und dafür "gewinnbringend" investieren werden. Allen Bürgern von Westendorf, die wir an Neujahr nicht angetroffen haben, wünschen wir alles Gute, Glück und Gesundheit im neuen Jahr.

Neujahrswünsche für die Ehrenmitglieder Josef Fischer (links), Johann und Reinhold Köpfle (Mitte) und Ehrendirigent Georg Fleschhut (rechts).

2013 neujahr 1 2013 neujahr 2 2013 neujahr 3